Gründonnerstagssuppe

Heute gibts extra Frühjahres-Power in Form einer Suppe mit vielen frischen Wildkräutern – der Gründonnerstagssuppe.

Kapuzinerkresse zum Valentinstag

Eine weniger bekannte Blume soll heute im Mittelpunkt stehen: Die Kapuzinerkresse (lat. Tropaeolum Majus). Auch genannt die Liebesblume aus Peru. Wie der Name bereits erahnen lässt, stammt sie ursprünglich aus Südamerika und wird weltweit als Zierpflanze kultiviert.

Romantisches
Im Buch Kräutermärchen von Folke Tegetthoff (2008: 71) spielt die Kapuzinerkresse die Rolle der lang gesuchten und gefundenen Liebe. Ein armer Bursche verliebt sich in die schöne, aber auch unglückliche und von den Brautbewerbern gelangweilte Prinzessin. Sie stellt ihnen folgende Aufgabe: findet mir die Blume der Liebe! Der Bursche ergreift seine Chance. Er nimmt den weiten Weg übers Meer nach Peru auf sich, wo er endlich die Blume der Liebe findet. Diese gepflückt, macht er sich auf den Rückweg. Dabei begegnet er vielen kranken Menschen und überlässt ihnen die Blume der Liebe. Denn diese ist bekannt für ihre heilende Wirkung. Vor den Schlosstoren übergibt er seine letzte Blüte einem kranken Bettler und tritt mit leeren Händen vor die Prinzessin… Die ganze Geschichte und andere Kräutermärchen können Sie im wunderschönen Buch Kräutermärchen von Folke Tegetthof (2008: 71) nachlesen.

Naturheilkundliches
Bekannt ist die Kapuzinerkresse in der Naturheilkunde für ihre phytobiotische Wirkung, was heisst, dass die enthaltenden Substanzen wirksam gegen Bakterien sind. Ihre leuchtend rote Erscheinung und der scharfe Geschmack deuten in der Signaturlehre* bereits auf ihre abwehrstärkende Wirkung hin. Nebst Vitamin C weist die Kapuzinerkresse Senfölglykoside auf. Diese sind die gleichen wie im herkömmlichen Senf. Der Spruch «seinen Senf dazugeben» ist direkt mit dessen Wirkung verbunden. Als man in den Gasthäusern noch keine Hygienemassnahmen kannte, wurde jeder Mahlzeit noch ein wenig Senf dazugegeben. Senf, aufgrund dessen keimhemmender Wirkung.

Wirkungen

  • antibiotisch
  • antiviral
  • antimykotisch (gegen Pilze)
  • löst Schleim
  • erwärmt die Atemwege

Tipp
Vielleicht feiern Sie Ihre Liebe zur Abwechslung mal diesen Sommer – während der Blütezeit der Kapuzinerkresse – mit einem selbstgekochten Menü? Dieses dann selbstverständlich garniert und dekoriert mit vielen Liebesblumen! Geniessen Sie den Valentinstag.

*Signaturenlehre: Zieht Rückschlüsse vom äusseren Erscheinungsbild auf die inneren Qualitäten und Kräfte einer Pflanze.

Folke Tegetthoff  / Kräutermärchen (14. Auflage, 2008)
Verlag: nymphenburger  in der F.A. Herbig Verlagsbuchhandlung Gmbh, München

Mehr Infos zum Thema Immunsystem.