Grüner Frühlingsboost.

Heute wird traditionell die Gründonnerstagssuppe zubereitet. Dem Aberglauben zufolge soll sie das ganze Jahr über gesund halten. Aberglaube hin oder her: gesund ist sie allemal! Selbst gesammelte Frühlingskräuter sind vitamin- und mineralstoffreich, wirken blutreinigend und bringen viel Frühlingspower. Garniert mit Gänseblümchen und Veilchen sieht sie nicht nur verführerisch aus, sondern schmeckt auch. Wieso also nicht öfter geniessen?!

Zutaten
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe
wenig Butter
2 EL Mehl
100ml Gemüsebouillon
10ml Rahm
Salz, Pfeffer, Muskat
Zwei Hand voll Frühlingskräuter
(z.B. Bärlauch, Brennnessel, Löwenzahn, Gundelrebe, Spitzwegerich, Labkraut, Gänseblümchen, Vogelmiere)

Zubereitung
Zwiebel und Knoblauch klein schneiden und in der Pfanne mit dem Butter andünsten. Mehl darüber streuen und Gemüsbouillon unter Rühren dazu giessen. Klein geschnittene Frühlingskräuter dazugeben.
5-10 min köcheln lassen. Rahm dazu geben. Im Mixer pürieren und abschmecken. Anrichten und Geniessen.

Bon appétit!

Bon appétit